link: feministisches filmmagazin

FILMLÖWEN  – ein blog von sophie rieger

link: woman business berlinale

zum nachhören: öffentliche diskussionsrunden zum thema gendergerechtigkeit in kultur und kulturförderung (film und theater). ein blog von Isabell Šuba (filmregisseurin).

link: theatertreffen 2015 und rollentausch

ein blogbeitrag von belinde ruth stieve („gedanken einer schauspielerin“ https://schspin.wordpress.com/) zum berliner theatertreffen 2015, erschienen am 04.05.2015  

link: veranstaltung des IFF auf der berlinale 2015

infos zur veranstaltung des IFF auf der berlinale 2015: „Get NetWorked Up“ woman make grate film – von regisseurin jasmila zbanic die abschlussrede: kriegerin in einer überwiegend männlichen welt – von Amma Asante (zu lesen auf dem blog: SchpIN von belinde ruth stieve)

tägliche tonalitäten …

… tonale ton temp tracks

jazz: ensembleworkshop bei dozentin gina schwarz (double base)

Im Rahmen der 17. Hessischen Frauen MusikWoche. (Anerkannt als Lehrerfortbildung.) Organisiert vom „FraunMusikBüro„ in Frankfurt. Dozentin (double base) : gina schwarz.

„auf wiedersehen papa“ auf ZEIT.de und bei den wendlandshorts – juni 2014

„auf wiedersehen papa“ kurzfilm von sandra nedeleff musik: octavia gloggengießer https://de-de.facebook.com/zeitonline/posts/10152471368439429  

5. bis 8. juni 2014 – TANZ premiere – DOCK 11

freizügigkeit – tanzperformance von katja scholz (tanzgruppe „die elektroschuhe“) musik: octacia crummenerl / choreographie: katja scholz / tanz: erol alexandrov u. tanz, performance u. musik: alexander spree / dock 11

jazz: ensembleworkshop bei dozentin anke helfrich (piano)

Im Rahmen der 16. Hessischen Frauen MusikWoche. (Anerkannt als Lehrerfortbildung.) Organisiert vom „FraunMusikBüro„ in Frankfurt. Dozentin (piano) : anke helfrich  

auswahl zur teilnahme an der EFA-Master Class 2012

Ich freue mich sehr über die Nachricht zur Teilnahme an der EFA – Master Class: „the sound of the image“ – with bruno tarrière and salim azzazi the guests: yesim ustaoglu, dick bernstein, richard king und svetolik mica zajc