März 2022 – Weitere Vorstellungen von „Liebe Grüße… Oder wohin das Leben fällt“ (8+) – TDJW Leipzig

Die deutsche Erstaufführung hatte Premiere am 11.01.2020 am TDJW – Theater der jungen Welt Leipzig.

Das Stück wurde unter dem bestehenden Regieteam 2018, am Jungen Schauspielhaus Zürich entwickelt. Im Nov. 2020 wurde das Stück, der Autor Theo Fransz und die Übersetzerin (aus dem Niederländischen) Andrea Kluitmann, mit dem deutschen Kindertheaterpreis ausgezeichnet.

(Alle zwei Jahre verleiht das Kinder u Jugendtheater Zentum (KJZ) im Auftrag des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Preise für dramatische Kinder- und Jugendliteratur. )

Weitere Vorstellungen

März 2022

So 27.03.2022 – 16h

Mo 28.03.2022 – 10:30h

Di 29.03.2022 – 10:30

Beteiligte

Regie/Autor: Theo Fransz

Aus dem Niederländischen: Andrea Kluitmann

Komposition / Produktion / musikal. Ltg.: Octavia Crummenerl Gloggengießer

Dramaturgie: Petra Fischer

Bühne und Kostüme: Bettina Weller

Schauspieler:innen: Sonia Abril Romero, Martin Klemm, Benjamin Vinnen

Februar + April 2022 – Weitere Vorstellungen von „CON5P1R4.CY“ (14+) – Junges.Theater Bremen

„C0N5P1R4.CY“ (14+) Eine Stückentwicklung vom Jungen.Theater Bremen aus dem Jahr 2020, über Verschwörungserzählungen. Ein Interviwe zum Hintergrund und zur Entstehung lesen Sie hier.

Weitere Vorstellungen im Brauhaus vom Theater Bremen

Februar

Do 03.02.22 – 10:30h

Fr 04.02.22 – 10:30h

Sa 05.02. – 19h

April

Fr 01.04. – 10:30h

Sa 02.04. – 19h

So 03.04. – 19h

Besetzung

Regie/Autor: Konradin Kunze

Musik/Musikalische Leitung: Octavia Crummenerl

Bühne/Ausstattung: Léa Dietrich

Video: Jürgen Salzmann

Licht: Jörg Hartenstein

Schaupsieler:innen: Fabia Eyer; Judith Goldberg; Frederik Gora; Anne Sauvagoet

Dramaturgie: Sebastian Rest

14.11.2021 Premiere: Stadttheater Konstanz.

foto: ilja mess

„Der satanarcheolügenialkohöllische Wunschpunsch“, nach Michael Ende. (Familienstück 6+)

„Wie eine Heldin der Barockoper zieht die Tante ein, … . Dem holländischen Autor gelingt es, den Ernst der Lage klarzumachen, ihm aber durchwegs mit Verve und Witz zu begegnen. Dazu tragen neben den fabelhaften Schauspielern ganz wesentlich auch die Ausstattung (Bettina Weller) und die schaurig schöne Musik (Octavia Crummenerl) bei: eine von den Harry-Potter-Filmen inspirierte Szenerie.“ ST. GALLER TAGEBLATT-THURGAUER ZEITUNG, 16.11.2021, Bettina Kugler

Stück-Trailer vom Theater Konstanz: hier.

Stadttheater Konstanz – Besetzung:

Komposition / musikalische Leitung: Octavia Crummenerl

Regie: Theo Fransz

Bühne / Kostüm / Video: Bettina Weller

Dramaturgie: Maike Sasse

Schauspieler·Innen: Burkhard Wolf; Sabine Martin; Bineta Hansen; Julian Mantaj; Ingo Biermann

Proben abgeschlossen: Nov. 2020

WA und Premiere corona-bedingt verschoben: 14. November 2021

Presse: St. Galler Tageblatt, 16.11.21

Presse: Südkurier, 15.11.21

FOP – Sinfonieorchesterporchesterprojekt

1.-3.10.2021 mit Werkstattaufführung

Unter der Leitung von Mary Ellen Kitchens spielte das FOP 2021 Werke von Komponistinnen aus 4 Jahrhunderten:

Maria Theresia Paradis (1759-1824, Österreich) – Ouvertüre zu Der Schulsoldat (1792)

Louise Farrenc (1804-1875, Frankreich) – 3. Sinfonie (1849)

Ina Boyle (1889-1967, Irland) – The Wild Geese (1942)

Chen Yi (*1953, China) – „Tone Poem“ (2012)

Gabriela Ortiz (1964, Mexiko) – „Papalotes“ (*2018)

Pandemiebedingt spielte das FOP 2021 in Kammerorchesterbesetzung (immerhin 35 tolle Musikerinnen) und ich war mit dem Kontrabass dabei:-) Insgesamt ein starkes Programm, das viel Spaß gemacht hat einzustudieren.

Infos unter: www.frauenorchester.de

20.11.2020: Q_POD – LISTEN TO THE VOICES 2020 – PODCAST von PRO QUOTE FILM

komposition/ produktion (jingles, zwischentönen und newsblockmusik): octavia gloggengießer

im rahmen des projektes: share your power – womens best for EUROPE von PRO QUOTE FILM

(erfolgreiche filmpolitische projekte und initiativen aus europa werden vorgestellt)

moderiert von: jasmin tabatabai

co-moderiert von: chun mei tan und barbara rohm

Q_POD – folge #1: niederlande (alle den ländern zugehörigen einzelne interviews)

Q_POD – folge #2: dänemark

Q_POD – folge #3: : österreich

Q_POD – folge #4: spanien

Q_POD – folge #5: großbritannien

projektleitung: barbara rohm

konzeption und redaktion: sophie glawe; susann reck; agnes regan; barbara rohm; chun mei tan

musik komposition / produktion: octavia gloggengießer

tontechnische betreuung: volker rettmann

interview aufzeichnung: volker rettmann und claudia mattai del moro

presse & social media redaktion: yvonne de andrés

grafik: OTYP // büro für gestaltung

website realisierung: xarc

finanzen: sandra ehlermann

dank für nutzung des tonstudios von 17Hippies

mit unterstützung des BM FSFJ

12.11.2020 – deutscher kindertheaterpreis für „liebe grüsse… oder wohin das leben fällt“

der autor theo fransz und die übersetzerin andrea kluitmann erhalten am

12.11.2020  – den deutschen kindertheaterpreis 2020

für das stück: „liebe grüsse… oder wohin das leben fällt“

an der stückentwicklung beteiligt waren 2018 am jungen schauspielhaus zürich:

schauspieler*innen: lina hoppe; grégoire gros; daniel kuschewski

komposition/produktion: octavia crummenerl gloggengießer

bühne und kostüme: bettina weller

dramaturgie: petra fischer

theaterpädagogin: katrin

text und regie: theo fransz

übersetzung: andrea kluitmann